Leckageortung

Die Leckageortung oder auch Leck Ortung wird zum Auffinden von verdeckten Leckstellen an Rohrnetzinstallationen durchgeführt. Mit Hilfe unterschiedlicher Mess und Ortungstechniken wird die Leckstellenposition möglichst exakt erfasst. Dieses geschiet: so zerstörungsfrei wie möglich!

 

Druckproben

Einsatzbereiche:

Heizungssystem, Warm-und Kaltwasserleitungen

 

Beschreibung und Funktionsweise:

 

Druckproben im Heizungssystem, Warm-und Kaltwasserleitungen werden durchgeführt um bei Feuchtigkeitsschäden die betroffene Leitung zu Identifizieren.

 

Endoskopie

Beschreibung und Funktionsweise:


Eine Endoskopkamera erlaubt eine Überprüfung / Untersuchung in z.B. abgehängten Decken, Vormauerungen, Zwischenböden, usw. - überall dort, wo sonst mit schwerem Gerät erst mal Platz geschaffen werden müsste. 
Der Sondenschlauch benötigt lediglich eine 8 mm Bohrung, dadurch können erhebliche Kosten zur Wiederherstellung minimiert werden. Mit Bilder oder Videos lassen sich die Leckstellen Dokumentieren.

 

 

Thermografie

Methode zum Sichtbarmachen von Leckagen an Warmwasser- und Heizungsleitungen.

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und die Infrarot-Thermografie ist die einzige Diagnosetechnologie, mit der man Wärmeverhalten sofort sichtbar machen und überprüfen kann.

 

Nutzen und Vorteile

 

Die Thermografie bringt wichtige Aufschlüsse über den Zustand der Wärmedämmung von Gebäuden. Schwachstellen wie Wärmebrücken und konstruktive Fehler werden von uns aufgespürt, und können somit beseitigt werden.

Die zeitsparende und zerstörungsfreie Lecksuche an Rohr- und Heizleitungen und deren Darstellung sind ein wesentlicher Vorteil bei der Lokalisierung von Feuchteschäden. Zentimetergenau kann die Leckstelle bestimmt und der Schaden eingegrenzt werden.

Die Beschaffenheit und Funktion von Wärmedämmung an Rohrleitungen oder generellen technischen Anlagen / Einrichtungen kann ebenso dargestellt werden. 
Dies hilft, Reparaturmaßnahmen einzuschätzen und macht größere Investitionen kalkulierbar.

 

 

Feuchtemessung

Durch den Einsatz unserer Messtechnik ist es möglich, Feuchtigkeit im Verborgenen sichtbar zu machen.
Die verschiedenen Verfahren zur Feuchtemessung ermöglichen eine genaue Analyse des Ist-Zustandes von Baukonstruktionen und Baumaterialien sowie das Sichtbarmachen von Materialfeuchte, Klimazuständen und Leckagen. Nach Wasserschäden werden begleitend während der Bautrocknung, Estrichtrocknung und Estrichdämmschichttrocknung Feuchtemessungen durchgeführt. Ursachen für Schimmelpilz in Wohnungen können mit Hilfe von geeigneten Feuchtemessungen, z.B. Langzeitfeuchtemessung, geklärt werden.

 

 

Elektro - Sanitär - Heizung

Sachverständigenbüro Hopf